Dauerhafte Haarentfernung im Pongau 

mit dem medizinischen Diodenlaser der Firma InMode 

Was ist InMode? 

Die Firma InMode ist ein US-Anbieter für innovative und preisgekrönte Medizintechnik. InMode entwickelt, fertigt und vermarktet modulare Plattformen, die auf neuartiger Radiofrequenz-, IPL- sowie Laser-Technologie basiert. So werden neue minimal-invasive Verfahren ermöglicht und bestehende verbessert. 

Wie funktioniert's?

Die Wärme des Lasers wird durch das Haar zur Haarwurzel transportiert und diese wird verödet. 

Bildschirmfoto%202021-01-28%20um%2012.44

Wie viele Behandlungen brauche ich?

Für ein komplett haarfreies Ergebnis sind ca. 4-10 Sitzungen notwendig. Man ist in der Regel 1-1,5 Jahre in Behandlung.

Zwischen den Sitzungen ist im Gesichtsbereich ein Abstand von 4 Wochen und am restlichen Körper ein Abstand von 6-8 Wochen einzuhalten.

Wie lange bin ich haarfrei?

Das Ergebnis hält 3-5 Jahre. Dann kann es sein, dass ca. 10% der Haare wieder nachwachsen (nur ein feiner Flaum). Man kommt einfach 1x im Jahr zur Nachbehandlung und schon ist wieder alles seidig glatt!

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Vor- und Nachkühlung des Lasers ermöglicht niedrigstes Schmerzempfinden. Man spürt lediglich ein Zwicken - ein gutes Zeichen! 

Gibt es Nebenwirkungen?

Es gibt nur eine Nebenwirkung - die Haut wird schöner!

Die Poren schließen sich und die Kollagenfasern stabilisieren sich!

Was muss ich beachten?

1-2 Tage vor der Behandlung müssen die behandelnden Zonen rasiert werden. Natürlich kann man sich auch zwischen den Behandlungen jederzeit rasieren! 

Ca. 1 Monat vor der ersten Behandlung sollte man aufhören, die behandelnden Zonen zu wachsen, epilieren, ... oder sonstiges. Auch während der Behandlungen darf nur rasiert werden! 

2-3 Tage vor und nach der Behandlung sollte man auf Sonne und Solarium verzichten. Danach sollte man unbedingt Sonnenschutz verwenden! 

Klinische Studien bestätigen die Sicherheit der Haarentfernung mit dem medizinischen Diodenlaser der Firma InMode!

ERGEBNISSE

Die bisher veröffentlichten Ergebnisse bestätigen das hohe Sicherheitsprofil des Diolaze Lasers. Es wurden kein Brennen, keine lokalisierten Infektionen, keine Hautpigmentierung oder strukturelle Veränderungen aufgezeichnet. Zudem wurden keine unerwarteten oder signifikanten Zwischenfälle 3, 6 und 12 Monate nach der letzten Behandlung gemeldet. 

Elf Probanden haben alle Studien-Behandlungen inklusive einer 12-monatigen Verlaufskontrolle abgeschlossen. Tabelle 1 und Abbildung 1 verdeutlichen die Anzahl der Haare von 22 Behandlungszonen (linke und rechte Achsel von 11 Patienten, die die Studie beendet haben) zu Beginn und 12 Monate nach der letzten Behandlung. Die durchschnittliche Haaranzahl betrug 61,4 Haare zu Beginn und 15 Haare 12 Monate nach Behandlungsende. Dieser statistisch signifikante Unterschied zeigt eine durchschnittliche Haaranzahl-Reduktion von 72,9 % 12 Monate nach der letzten Behandlung. 

Abbildung 2 und 3 dokumentieren anhand von Beispielbildern die linke und rechte Achsel von 2 ausgewählten Probanden zu Beginn und 12 Monate nach Behandlungsende. 

RESÜMEE

Haarentfernung mittels Laser-Technologie ist im medizinischen Ästhetik-Markt mittlerweile weitverbreitet. Demzufolge gibt es bereits viele Studien, die die Sicherheit und Wirksamkeit von solchen Lasern bestätigen. 

IMG_3710.jpeg

Beide Achseln wurden am Tag vor der Behandlung rasiert. Nur die linke Achsel wurde 1x gelasert.

Nach 14 Tagen ohne rasieren kann man schon so einen Unterschied erkennen! 

IMG_3709.jpeg
IMG_6019.jpg

Dieser Unterarm wurden am Tag vor der Behandlung rasiert. Tattoos müssen beim Lasern abgedeckt werden, der restliche Unterarm wurde 1x gelasert.  

Nach 14 Tagen ohne rasieren ist auch hier der Unterschied sehr gut ersichtlich.